• lisaheite

Was denken Lehrer*innen über GemeinsamEinzigartig?


Mit GemeinsamEinzigartig wollen wir Vielfalt an Schulen bringen und vor allem den Lehrer*innen die Möglichkeit geben, Botschafter*innen zu den unterschiedlichsten Vielfalts-Dimensionen wie sexuelle Orientierung, körperliche und psychische Fähigkeiten oder soziale Herkunft in den Unterricht einzuladen. Ziel der Unterrichtsstunden ist es, dass Schüler*innen Verständnis für die unterschiedlichsten Alltagsrealitäten entwickeln, die ganz anders sind als ihre eigenen, Berührungsängste abbauen und Vorurteile hinterfragen.


Ein wichtiger Vorteil, der von Lehrer*innen genannt wurde, ist die Authentizität, die Botschafter*innen, die selbst Erfahrungen in den Vielfaltsdimensionen gemacht haben, in den Unterricht bringen können.


„Es hat noch einmal einen anderen Charakter, wenn ein Experte von außen die Themen anspricht. Das ist sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler gewinnbringend“, stellt zum Beispiel Lehrer Christoph fest.


Für Lehrerin Daniela ist es wertvoll, dass so die Unterrichtsstunden nicht auf den Wissenshorizont der Lehrer*innen beschränkt sind, sondern alle möglichen Persönlichkeiten und Erfahrungen mit einbezogen und kennengelernt werden können.


Lehrer und Konrektor Enno sieht das ähnlich: “Wir merken, dass wir eigentlich ein lernendes System sind , dass wir selber nicht perfekt sind und dass wir uns ständig neu auf den Weg machen müssen. Und auch gucken, wo sind unsere persönlichen Grenzen, wo kommen nicht mehr weiter”.


„Es kann für die Schüler*innen sehr hilfreich sein, auch die Botschaft eines Experten oder einer Expertin zu hören“, erzählt uns Lehrer Güven. Die Botschafter*innen machen Vielfalt sichtbar und regen Schüler*innen dazu an, Rollenbilder zu hinterfragen und sich mit Respekt zu begegnen.


Außerdem erkennen die Lehrer*innen einen wichtigen Wert an den digitalen Formaten. Daniela, zum Beispiel, ist Lehrerin an einer Auslandsschule, wo das Hinzuziehen von Expert*innen oft mit viel Aufwand und Reisekosten verbunden ist. Mit GemeinsamEinzigartig hat sie eine Botschafterin aus Deutschland zu sich online in den Unterricht nach Japan geholt und konnte so den Austausch mit den Schüler*innen viel einfacher möglich machen.


Da stimmt auch Lehrerin Kati zu. Sie fügt ebenfalls hinzu, dass die digitale Einladung barrierefreier ist und so auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen die Möglichkeit geben kann, sich mit Schüler*innen auszutauschen und ihre eigenen Erfahrungen zu teilen.


Wir freuen uns sehr über das positive Feedback der Lehrer*innen und haben auch viele Anregungen mitgenommen. Seid ihr auch Lehrer*in und könnt euch einen Austausch mit Botschafter*innen in eurer Klasse vorstellen? Meldet euch!


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2021 GemeinsamEinzigartig