• miriamspiess

Mehr Vielfalt im Alltag: Das sind unsere Tipps

Seit wir uns für GemeinsamEinzigartig engagieren, ist das Thema Vielfalt ein ständiger Teil unserer Diskussionen und Ideen und damit unseres Alltags. Dadurch haben wir in den letzten Monaten viel gelernt und sind offener und sensibler für viele Belange geworden. Uns ist es wichtig, diese Erfahrungen weiterzuvermitteln. Deshalb haben wir für euch einige Tipps gesammelt, wie jeder mehr Vielfalt in seinen Alltag bringen kann:

Engagiere dich ehrenamtlich: Es gibt viele Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements, ob bei der Freizeitgestaltung von Menschen mit Behinderungen, beim Deutsch lernen mit Flüchtlingen oder in Frauen- oder Integrationsprojekten. Dabei hast du nicht nur (im besten Falle) viel Spaß und tust etwas für deine persönliche Weiterentwicklung, sondern du lernst auch unterschiedlichste Menschen, ihre Geschichten und Lebensweisen kennen. Du kannst dich zum Beispiel an das Ehrenamtsbüro in deiner Stadt wenden. Ehrenamtsmöglichkeiten in allen Bereichen findet ihr auch unter https://www.aktion-mensch.de/was-du-tun-kannst/deine-moeglichkeiten/ehrenamt-finden.html

Lerne eine Sprache. Beim Sprachenlernen erfährst du mehr über andere Länder, Kulturen und Lebensweisen. „Jede neue Sprache ist ein neuer Existenzraum“ (Kübra Gümusay). Eine besonders gute Möglichkeit, Sprachen zu lernen, ist ein*e Sprachtandempartner*in. Dabei wird abwechselnd in der Muttersprache beider Partner*innen miteinander gesprochen. Beide lernen so wechselseitig voneinander und erfahren auch viel über die Lebenswelt des anderen. Mache dich doch einmal auf die Suche nach Möglichkeiten in deiner Nähe.

Informiere dich: Das Wissen über Vielfaltsthemen hilft, für viele Aspekte und Belange sensibel zu werden und Dinge zu hinterfragen. Informationen zu unterschiedlichen Themen gibt es zum Beispiel auf unserem Blog. Hier verlinken wir auch zu weiterführender Literatur oder stellen immer auch wieder tolle Bücher zu Vielfaltsthemen vor. Auch Vereine und Initiativen der Interessenvertretretung informieren über unterschiedliche Aspekte. Wir finden es, wie auch beim Projekt GemeinsamEinzigartig, besonders spannend, wenn Menschen zur Sprache kommen, die selbst Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren haben und empfehlen zum Beispiel

Exitracism: https://www.exitracism.de/materialien.html, Plattform mit Materialien zu Entstehung, Strukturen und Wirkungsweisen von Rassismus in Deutschland zu verstehen.

Die neue Norm: https://dieneuenorm.de/, Magazin für Vielfalt, Gleichberechtigung und Disability Mainstreaming.

ABqueer: https://www.abqueer.de/, Aufklärung und Beratung zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt

Verein für Vielfalt: https://www.verein-fuer-vielfalt.de/, Verein zur Stärkung von Vielfalt und gegen Diskriminierung


Suche nach Begegnungs- und Freizeitangeboten: Ob Frauen-Frühstück, Internationale Musikwerkstatt oder Café Vielfalt - auch in deiner Nähe gibt es sicher viele Angebote, um Menschen mit unterschiedlicher ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit, geographischer und sozialer Herkunft, geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung kennenzulernen, eine offene Atmosphäre zu erleben und Kontakte zu knüpfen. Die Begegnung mit ihnen wird deinen Alltag bereichern. Auch hier kannst du in deiner Stadt nachfragen oder im Internet suchen.

Höre Podcasts: Podcasts kannst du fast immer und überall hören, sie sind leicht zugänglich und du kannst auch einmal mehr Zeit investieren. Dadurch kannst du auch tiefer in bestimmte Themen einsteigen. Auch hier kommen oft ganz unterschiedliche Interviewpartner*innen zur Sprache und berichten über ihre Erlebnisse. Zum Einstieg empfehlen wir beispielsweise "Die Neue Norm", "Tupodcast", "RoleModels", "Rice and Shine", "Feuer und Brot" oder "Wakandische Welle".

Folge Vorbildern auf Social Media. Social Media Kanäle begleiten mittlerweile unseren Alltag. Seit ich vielen Menschen folge, die unterschiedliche Vielfaltsthemen erlebbar und darauf aufmerksam machen, ist das Thema und das Reflektieren darüber ganz selbstverständlich in meinen Alltag eingezogen. Unterschiedliche Menschen, Kulturen und Lebensentwürfe sind für mich Normalität geworden. Besonders wichtig finde ich, den Alltag dieser Personen und ihre persönliche Erfahrungen mitzuerleben. Hier gefallen uns unter anderem Laura Gehlhaar, Jonathan-ein Leben mit MOPD1, Kristina Vogel, Ricardo Simonetti, Aminata Touré, Kristina Lunz und viele weitere

Besuche Workshops Wenn dich Themen besonders interessieren, besuche doch einmal einen Workshop dazu. Die Auswahl ist groß und viele gibt es mittlerweile auch als online-Kurse. Hier kannst du noch mehr über Vielfalt, Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren und dich auch näher mit Lösungsmöglichkeiten und Ideen beschäftigen. Vielleicht gefällt dir zum Beispiel dieser hier: https://www.dissens.de/ueber-uns/termine-news/display-newstermin?tx_news_pi1%5Bnews%5D=186&cHash=a759026ad9c128315cd39c42f777ec28

Hinterfrage deine Gewohnheiten: Erwischst du dich manchmal bei Gedanken oder Sätzen wie „die Kollegin könnte auch mal wieder abnehmen“, „eine Schwarze Person kann doch niemals so gut Deutsch sprechen?“ oder „rosafarbene Pullover für Jungen gehen gar nicht“? Oder auch „Der/ die kann das sicher nicht, der ist doch behindert“. Je mehr du dich informierst, desto sensibler wirst du für die Problematik dieser Aussagen. Jeder von uns hat diese so oder so ähnlich schon einmal getroffen, aber man kann daran arbeiten! Zum Beispiel, indem man sich immer wieder bewusst macht, dass diese Urteile verletzend, diskriminierend und ausgrenzend sein können. Versuche auch, gendersensible Sprache zu verwenden und beide Geschlechter mitzudenken. Einen tollen Artikel zur gendergerechten Sprache und wie diese wirkt haben wir hier gefunden: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-10/gendergerechtigkeit-justizministerium-femininum-sprache-gesetzentwurf. Tipps zur gendergerechten Sprache findest du unter in unserem Blog unter https://www.gemeinsameinzigartig.org/post/das-1x1-f%C3%BCr-gendergerechte-sprache; in unserem Blogartikel unter https://www.gemeinsameinzigartig.org/post/schimpfw%C3%B6rter erfährst du, welche Schimpfworte ausgrenzend und diskriminierend wirken können.

Folge GemeinsamEinzigartig: Bei GemeinsamEinzigartig halten wir euch auf unterschiedlichste Weise bezüglich unseres Projekts und wichtiger Vielfaltsthemen auf dem Laufenden. Auf unserem Blog findest du Interviews, Erfahrungsberichte, Buchempfehlungen und viele Informationen. Außerdem kannst du unter https://www.gemeinsameinzigartig.org/newsletteranmeldung unseren Newsletter abonnieren, bei dem wir unsere aktuellen Neuigkeiten und Schwerpunkte näher bringen. Wichtige Neuigkeiten und Hinweise unsere Partner*innen findet du auch auf unseren Social Media-Kanälen. Folge uns auch doch auf

twitter

instagram

linkedin

11 Ansichten
  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter
  • Instagram

Zum Newsletter anmelden!

© 2020 GemeinsamEinzigartig